PHYMOS - Proper Hybrid Models for Smarter Vehicles

Das Fahrzeug der Zukunft ist „smart“. Mit zunehmender Selbstverständlichkeit wird erwartet, dass ein Fahrzeug auf Veränderungen in seiner Umgebung flexibel reagieren und selbstständig Entscheidungen fällen kann, um sich optimal an verändernde Randbedingungen anzupassen. Dies bedeutet ein hohes Maß an „self-awareness“, also die Fähigkeit die Auswirkung des eigenen Verhaltens in der Interaktion mit der Umgebung zu prädizieren.

Derartige Modelle seiner selbst und der Umgebung schnell, kosteneffizient und in Abwägung von Fidelity und Performanz erstellen zu können ist eine Schlüsselkompetenz. Klassische modellbasierte Ansätze sind häufig mit hohen Entwicklungsaufwänden verbunden. Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz eröffnen neue Optionen sind aber datenintensiv und bergen andere Risiken.

In diesem Projekt sollen hybride (daten- und physikbasierte) Ansätze in konkreten Anwendungen evaluiert werden, um unter Nutzung von vorhandenem physikalischem Vorwissen in dateneffizienter Weise skalierbare „Proper Models“ generieren zu können. Dies wird es zukünftig ermöglichen innovative Produkteigenschaften in wesentlich kürzerer Zeit zu entwickeln und im Fahrzeug zu realisieren.

Workflow zum Ersetzen algebraischer Schleifen präsentiert

Replacing Strong Components with Artificial Neural Network Surrogates in an Open-Source Modelica Compiler

Die Fachhochschule Bielefeld präsentierte erste Zwischenergebnisse aus dem PHyMoS Projekt auf dem jährlichen OpenModelica Workshop an der Universität Linköping, Schweden. In der Präsentation “Replacing Strong Components with Artificial Neural Network Surrogates in an Open-Source Modelica Compiler” wurde vorgestellt, laufzeitintensive Berechnungen von nicht-linearen Gleichungssystemen im Simulations-Tool OpenModelica durch die Auswertung von künstlichen Neuronalen Netzen zu ersetzten. Der Workflow zur automatischen Detektion und Ersetzung teurer Gleichungssysteme im generierten Code des OpenModelica Compiler wurde vorgestellt. [Lies weiter]

PHyMoS Kick-Off

Das Projekt wurde im März 2021 gestartet und nun stehen drei Jahre zur verfügung um daran zu arbeiten.